Sterne, Regndroppar & Stoffgewitter

schneegarten 2177 magicienneIch lieb‘ den Frühling, ich lieb‘ den Sonneschein… *träller*

Ich habe in letzter Zeit einige Vormittage damit zugebracht den Sohn in die Krippe zur Eingewöhnung zu begleiten und da wurde jeden Morgen fleißig gesungen und mit Schellen musiziert. Seitdem habe ich einen Ohrwurm, der mich nicht loslässt. Was aber viel wichtiger ist, dass ich zwar Sonnenschein sehr schätze – besonders dann wenn es so wie heute stundenlang schneit, aber die große Liebe sind in Wahrheit STERNE.

Egal ob am Himmelszelt oder in unterschiedlichsten Varianten auf Stoff. Irgendwie habe ich mit dieser Vorliebe schlecht hinterm Berg halten können, denn als ich das Designvernäh-Päckchen von Clara von Stoffgewitter öffnete strahlten mir wahrhaftig unter anderem die wunderbaren Sterne aus der „Long Island“ Serie von Gütermann entgegen ❤ Ich streiche da schon drumherum, seit ich die das erste Mal gesehen habe. Natürlich in grau – die nächste große Liebe. Und jetzt durfte ich sie in den Händen halten.

stoffgewitter gütermann 0120 magicienne ccGezeigt habe ich die Bluse ja bereits hier, aber da hatte ich keine Zeit für Fotos mit Inhalt. Das soll sich jetzt endlich ändern. Durch die ganzen Krankheitswellen liegen zwischen Fertigstellung und Foto ein paar verlorene Kilos, die es vielleicht doch ermöglicht hätten, in die 38er Version zu passen. Die 40 wirkt doch luftiger als bei den Anproben zur Passformkontrolle.

stoffgewitter gütermann 0122 magicienneNoch länger als um den Stoff schleiche ich um das Schnittmuster des Blusenshirts herum. Ich habe eine ähnliche gekaufte Bluse, die ich unheimlich gerne anziehe, aber da deutlich lieber nähe als shoppe, sollten unbedingt noch Alternativen her. Dass beim Nähen keinerlei Knopflöcher gearbeitet werden müssen, wenn man nicht will und nur vereinfachte Manschetten angesetzt werden habe ich mir das auf jeden Fall zugetraut. Also habe ich mir Anfang Februar das Schnittmuster als Papierschnitt bestellt. ❤ Wie ich DAS liebe!!! Keine Kleberei und das Drucken spare ich mir auch gerne. Zudem lag neben der Nähansleitung noch ein wunderbare „Nähnotiz“ in DIN A 5 mit im Umschlag, so dass man wirklich alle Ideen, Änderungen, etc. gleich notieren konnte. Höchst praktisch!!! Das sollte ich mir mal für alle Schnitte angewöhnen. Dann muss ich nicht immer wieder von vorne beginnen und herumprobieren.

stoffgewitter gütermann 0142 magicienneAus Angst den Traumstoff zu verschneiden habe ich dann tatsächlich mal eine Probebluse genäht. Etwas, das bei mir quasi nicht vorkommt, weil ich viel zu ungeduldig bin und die kurze Zeit an den Maschinen zielgerichtet nutzen will. Zum Glück hat es bisher immer gepasst. Nun war es die richtige Entscheidung. Denn die 38 passte zwar an den Schultern super, war aber an den Oberarmen und der Brust viel zu eng. Auch der Winterbauch machte eine eher zweifelhafte Figur unter dem pinken Probestoff.

stoffgewitter gütermann 0144 magicienneAlso eine 40 übertragen und zuschneiden, was mich dummerweise immer noch wurmt. Auch wenn gekaufte Klamotten in meinem Kleiderschrank eine friedliche Koexistenz von Größe 36 bis 42 führen. Trotzdem irgendwie eine Kopfsache… Was ich beim Probeshirt auch gemerkt habe war, dass meine Geduld nicht ausreicht, um die Knopfleiste aus Webware zuzuschneiden und zu nähen. Was habe ich geflucht, weil es einfach nicht schnell genug ging – anstatt einfach ein- oder zweimal häufiger zum Bügeleisen zu greifen. Also musste für den Sternenstoff eine Alternative her, die mich nun richtig glücklich macht. Jersey statt Webware war meine spontane Lösung. Es ist viel schneller genäht, schont die Nerven und macht auch optisch was her, finde ich. Materialmix mag ich ja ohnehin gerne. 🙂 Also mussten auch Kragen und Schulterpasse im gleichen Design her.

stoffgewitter gütermann magicienneWas ich seit letztem Herbst auch gerne vernähe sind Paspeln. Ich finde das eine einfach Möglichkeit, um schlichte Nähte simpel aufzuhübschen, ohne zu sehr aufzutragen. Und mit einem Reißverschlußfüßchen lassen sie sich gleich nochmal leichter verarbeiten, wird auf der Seite von Stoffgewitter verraten. So war also von Anfang an klar, dass das beigelegte marine farbene Paspelband ebenfalls unbedingt mit an die Bluse musste. Also habe ich den Ausschnitt damit zusätzlich eingefasst und die vorderen Schulterpassen etwas betont.

Webware vernäht sich nicht so schnell wie Jersey und Sweat. Auch durch das Absteppen habe ich viele Nähte doppelt genäht mit Ovi und Nähmaschine. Aber ich habe mal wieder gemerkt, dass mit jeder Minute, die ich zusätzlich in ein Kleidungsstück stecke die Zuneigung steigt. Und die Wertschätzung der eigenen Leistung gegenüber. Auch etwas, dass ich erst langsam lerne.

Abschließend bleibt festzustellen, dass ich irgendwie nicht die ideale Figur für den Schnitt habe, was mich aber nicht davon abhält, mir weitere Exemplare zu nähen. Und vielleicht finde ich noch mehr Möglichkeiten der Anpassung an die eigenen Proportionen, wenn ich mich traue noch etwas mehr herumzuspielen. Dieses Mal ist es ja beim Einnähen der Kellerfalte im Rücken und der „Abnäher“ am Bauch geblieben.

Mein nächstes Modell ist zumindest im Kopf schon fertig. Wieder etwas anders, mit neuem „Gimmick“, was ich aber auch erst testen muss. Und dann zeige ich Euch auch, bei welchen zwei Näherinnen ich die Modelle gesehen habe, die mir bei dem Schnitt das „Haben-Wollen-Gefühl“ entlockt haben. 😉

So, und vielleicht könnt Ihr mir jetzt noch Eure Lieblingsschnittmuster für Strickjacken verraten. Dann kann ich meine neue Lieblingsbluse vielleicht schon im April häufiger tragen. Und jetzt solltet Ihr unbedingt mal bei Clara im neuen Onlineshop vorbeischauen. Bis zum 20.03. bekommt Ihr dort den wunderbaren „Regndroppar“ Sommersweat von Kluntjebunt reduziert (solange der Vorrat reicht). Noch so ein Traumdesign!

Habt eine schöne Vorosterzeit!


Stoffe: Webware Gütermann Long Island und marine Paspel von Stoffgewitter gestellt. Jersey Retro Lines von der Laitnerei, bestellt bei Nähtigkeiten.
Schnittmuster: Blusenshirt Webware von lillesol&pelle

Verlinkt zu Handmade on Tuesday.

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Sterne, Regndroppar & Stoffgewitter

  1. Liebe Sandra,

    wow, deine Nähkünste sind wirklich einmalig. So tolle Details ♥. Deine Bluse ist ein richtiger Traum.
    Und ich mag die Art deiner Bilder so unheimlich gern. Sie fangen ganz bestimmte Momente ein, die mich immer wieder faszinieren und in den Bann ziehen.

    Ich bin so froh, dich und deinen Blog hier in den Weiten des Netzes gefunden zu haben. .

    Ganz liebe Grüße, Clara

    Gefällt mir

    • Ach liebe Clara,
      jetzt machst Du mich ganz verlegen. Vielen vielen Dank ❤
      Es ist ein großes Vergnügen von Dir gefunden worden zu sein und manchmal kann ich dieses Glück noch gar nicht richtig fassen 🙂 Alleine schon, weil dadurch so liebe Menschen in mein (online-) Leben gepurzelt sind. ❤
      Ich freue mich auf viele weitere gemeinsame Schritte.
      Herzlich, Sandra

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s