Gut betucht für Groß und Klein

Es gibt so Monate, die haben es in sich. Dieser September ist so einer. Kindergartenstart, Besuch von Herzensmenschen, viele Glücksmomente im wirklichen Leben und ein nahezu schlafloser Laufkäfer, der sich mit ein bis zwei kommenden Zähnchen quält. Damit die Energie in den eigenen vier Wänden bei so viel Schlafmangel nicht überkocht, bin ich viel unterwegs und draußen mit den Kindern. Frische Luft und Bewegung hilft zumindest MIR immer noch am besten, um nicht regelmäßig überzukochen.

Schlafentzug ist wirklich Folter… Damit mich bei derart schlechter Lebensführung im Moment nicht auch noch die nächste Grippewelle voll erwischt, bin ich sehr froh, für das Label Din.Din ins nächste Probenähen gerufen worden zu sein. Denn diesmal gab es in Ergänzung zu den Kindermützen und -schals Halstücher für Mütter und andere Frauen 😉 Und auch das Mützenschnittmuster wurde noch um die großen Größen ergänzt, so dass nun die ganze Familie „Pea“ und „Kaela“ tragen kann.

Ein bißchen davon habe ich am 12. September bereits gezeigt. Mütze und erste Schalversion haben mich auf unserem Sonntagsspaziergang am Samstag begleitet. Genäht habe ich aus einem wunderbaren Baumwolljersey von Michas Stoffecke. Die Farben sind wunderschön! Leuchtend für den bunten Herbst. Und die Kombination aus Streifen und Sternen hat es mir angetan. Der Sohn hingegen liebt einfach nur die Fransen an dem Loop. Der Schal ist Version 1 des E-Books, allerdings verschmälert, weil ich es gerne kuschelig warm hab am Hals.

Der zweite Schal ist in einer Hauruckaktion am Wochenende enstanden, an dem beide Kinder ZEITGLEICH einen Mittagsschlaf gemacht haben, was nur dem tollen Papa zu verdanken war ❤ Nun konnte ich endlich endlich meinen heißgeliebten Federjersey vernähen, den ich seit fast einem Jahr hier hüte und streichle. Zu dem Schal wird es unbedingt noch ein passendes Schirmbeanie geben. Ich habe mich in die Version des Laufkäfers so verliebt, dass ich unbedingt nachziehen muss. Dann bin ich auch an windigen Tagen wirklich gut beschützt unterwegs.

Und wenn das so weitergeht, dann werde ich mich sogar noch ans Fotografiert werden gewöhnen. Der Lieblingsmann hat ein gutes Händchen, trotz aller Selbstkritik zwischen Feierabend und dem allabendlichen Kinder ins Bett stecken noch schnell ein bis zwei brauchbare Bilder zu machen. ❤

Genießt die kommenden Herbsttage ❤ Ich hoffe, die ersten Regenschauer kündigen sich erst an, wenn ich wieder neue Gummistiefel besitze… Bis dahin grüßt herzlich,

Sandra

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s