Geburtstag, Dankbarkeit und ganz viel Familie

Wir zwei Mädels on Tour

Irgendwann so um die zwanzig habe ich aufgehört, Geburtstagen entgegenzufiebern, aufgeregt zu sein, Feiern zu planen und den Trubel um mich herum zu genießen. Und bis der nächste „runde“ Geburtstag ansteht, wünsche ich mir einfach nur angenehme Zeit mit lieben Menschen um mich herum an „meinem“ Tag. So wie dieses Jahr.

Guatemala Kaffee

Guatemala Kaffee

Ganz spontan begann der Tag mit einem Frühstück mit einer lieben Freundin, deren Zuckerkindern, meinem Herzensmann und unseren Sommerkäfern in einer wunderbaren kleinen Kaffeerösterei in der Stadt. Hier haben wir schon soooo viele wunderbare Stunden verbracht. Die Kaffeesorten sind sorgsam ausgewählt, werden in einer alten Rösttrommel geröstet und natürlich frisch am Tisch aufgebrüht.

Toll ist, dass man (wochentags) dem Röstmeister durch eine große Glasfront sogar bei der Arbeit über die Schulter schauen kann. Sehr spannend, nicht nur für die kleinen Gäste.

Frisch gestärkt gab es noch einen gemütlichen Stadtbummel, bevor sich unsere Familie auf den Weg in ein neues Abenteuer machte.

Ziemlich genau vor fünf Jahren „durfte“ ich das erste Mal auf die Suche nach meinem Geburtstagsgeschenk gehen. Ganz ehrlich, sonderlich begeistert war ich damals zunächst nicht. Ausgestattet mit einem GPS Gerät, und kryptischen Koordinaten wurde ich auf den Weg geschickt. In meiner Erinnerung habe ich viel geflucht, bis ich endlich mitten im Wald am Ziel war. Heuer war das alles viel entspannter. 🙂

Einen Tag zuvor war der Mann mit der Tochter unterwegs, um den Schatz zu vergraben. Die Elfentochter hat mir seitdem immer wieder aufgeregt davon erzählt. „Du musst bis zu der Kapelle laufen, am Weiher vorbei und dann einen hohen Berg hoch.“ Außerdem: „Du kennst Dich da gut aus in dem Wald und bist da schon ganz oft gewesen.“ Zum Glück wurde mir auch versichert: „Wenn Du den Schatz nicht findest, dann helfe ich Dir beim Suchen, okay?“

Und so wurde das trotz abenteuerlich hoher Temperaturen wirklich ein ganz entspannter Ausflug. Unterwegs haben wir noch ein paar Sachen zum Picknick besorgt, der Mann hat fleißig Kühltasche und Kamera geschleppt, während ich mit Kind und GPS bewaffnet den kleinen Zug anführe.

Wir zwei Mädels on Tour

Wir zwei Mädels on Tour

So stapfen wir los. Die schönen Schuhe haben wir im Auto gegen praktische getauscht. GPS und Tochter führen mich in den Wald. Wir passieren die Kapelle und laufen am Weiher vorbei. Der ist grasgrün und blubbert vor sich hin. Es knistert, als würden lauter Seifenblasen platzen. Das müssen wir uns natürlich anhören.

Blubbernder Waldweiher

Blubbernder Waldweiher

Kurz darauf wird es Sarah zum Laufen zu anstrengend. Wir müssen den angekündigten Berg hochkraxeln. Also tauschen wir die Kinder und ich übernehme den Zwerg im Carrier, während der starke Papa zusätzlich die Elfentochter schleppen darf.

Hoch hinaus

Hoch hinaus

Zum Glück haben wir es schon bald geschafft. Während wir dem Weg weiter folgen, schlägt der Richtungspfeil auf dem GPS Gerät um, schickt uns zurück. Aber da ist kein Weg. Also rein in den Wald, abseits der Pfade den Gipfel erklimmen und langsam dem Ziel nähern.

Obwohl ich zwei Schatzverstecker dabei habe, finde ich den Grabungsort tatsächlich als erste. Allerdings ist Sarah beim Ausgraben deutlich schneller als ich und ist kaum zu bremsen. Wenigstens konnte ich sie noch überzeugen, dass ich das Geschenk selbst auspacken darf 😀

Dabei findet sich unter der geheimnisvollen silberglänzenden Alufolie ein Tütchen mit einem kleinen Froschkönig. Sarah hat eigens ein kleines Spielzeug für mich mit versteckt. Hinterher habe ich erfahren, dass es ursprünglich ein geflügeltes Fillypferdchen war, das dann aber doch nicht vergraben werden durfte. Schade. 😉 Zudem hat sich dann auch ein wirklicher Schatz gefunden. Ein paar wunderschöne schlichte und trotzdem glitzerfunkelnde Ohrstecker. ❤ Alltagstauglich. Mit Kleinkindern ja immer so eine Sache…

Anschließend sind wir auch noch den Rest des Geopfades erklommen und haben den Blick in und über die Schlucht genossen. Picknick gibt es in Ermangelung einer Bank einfach auf einer Wurzel, die den Weg kreuzt. Nicht ein einziges Mal mussten wir Platz machen. Wir waren wirklich die einzigen Menschen, die zu dieser Zeit im kühlen Wald unterwegs waren… Auf dem Rückweg führt der Pfad an völlig ausgetrockneten Lichtungen vorbei, die mich an frühe Wanderungen unserer kindheitlichen Ungarnurlaube erinnerten, dem abgesperrten Steinbruch, auf den man einen ungewöhnlichen Blick erhaschen konnte und wieder zurück in den Wald. Vorbei an Bombenkratern (Krass! Eine dichte Wolkendecke hatte dazu geführt, dass die Siedlungen im Regensburger Osten verfehlt wurden) und durch Hohlwege (Uralte Pfade, deren Boden durch Bremsen der Handelswagen aufgelockert und durch Regen ausgeschwemmt wurden). Sarah war irgendwann im Carrier eingeschlafen und als wir endlich am Auto wieder ankamen, war der einzige der wirklich fit war, der Zwergensohn 😀

Daheim angekommen gab es eine kurze Pause, bevor die Kinder dem weltbesten Mann übergeben wurden. Ich hatte noch ein „Date“ zu einem Late-Night-Stoff-Shopping der örtlichen Stoffhändlerin, bei dem ich mein Geburtstagsgeld mal glatt auf den Kopf gehauen habe. Und weil ich schneller fertig war als gedacht, habe ich die unverhoffte freie Stunde noch dazu genutzt, um einfach bei lauter Musik Landstraßenkilometer „abzureißen“. Ach, wie ich das Autofahren liebe!

Ein großartiger Ausklang eines wunderbaren Tages. La Brass Banda, laut und kinderlos im Auto, offene Seitenscheiben. Der Fahrtwind, unterschiedliche Gerüche von Wald und Wiesen, Abendrot, die Kühle der Felder, das absolute Gefühl angekommen zu sein. Gerade passt einfach alles ❤

Advertisements

6 Gedanken zu “Geburtstag, Dankbarkeit und ganz viel Familie

  1. Na, da scheint der Tag ja ganz nach Deinem Geschmack abgelaufen zu sein. Schön, wenn man das sagen kann. Du hast aber auch eine ganz wunderbare Familie, Glueck pur. Die Fotos sind wie immer hinreißend ! 👍. DANKE. Alles Liebe. Mamamia

    Gefällt mir

  2. Das klingt wirklich nach einem wunderbaren Tag! Ich denke, dass schlägt jedes anstrengende, grosse Geburtstagsfest! Solch einen Geburtstag würde ich mir auch wünschen ❤
    Ich bin ja gespannt, was für tolle Stöffchen du dir gekauft hast und was daraus werden wird 🙂 Bei mir wird das Geburtstagsgeld oft auch gleich in Stöffchen investiert ^^

    Wie hast du das mit den Fotos unten so toll hingekriegt?! Das musst du mir unbedingt verraten! Das Fotos einfügen im WordPress hat mich bisher nämlich noch nicht wirklich überzeugt aber deine Übersicht gefällt mir total gut!

    Liebe Grüsse, Fenna

    Gefällt mir

    • Es sind gaaaaaaaaaanz traumhaft schöne Stöffchen dabei und sogar wirklich auch mal was für mich. Ich sag nur: Petra Laitner ❤ Jaaaaa die Fotos unten 😀 Ich war mit den "Fotos einfügen"-Lösungen auch nicht zufrieden, ABER Du kannst auch alternativ eine GALERIE einfügen. Und wenn Du dann noch auswählst, dass sie als gekacheltes Mosaik angezeigt werden sollen, hast Du das gleiche Ergebnis. DAS hat mich überzeugt. 😉 Ganz einfach, oder? Würde mich freuen, wenn Du das für Dich auch übernimmst. Ich hab mir bei Dir schließlich auch die runden Fotos als Probeprojekte-Übersicht gemopst 😉

      Herzliche Grüße, Sandra

      Gefällt mir

  3. Hej, wir nähen beide den Jumpsuit für Kid5 zur Probe, so bin ich auf dich, deine facebookseiten und deinen blog gestossen. Geklickt hab ich wegen der Fotos. Und die sind – haste vermutlich schon mehrmals gehört – sehr gelungen. Schön fotografiert, offenbar eine gute Kamera, gutes Auge und lässig nachbearbeitet. Generell gefällt mir dein Blog sehr gut. Schön dass es den gibt, ich werde wieder vorbeischaun. Liebe Grüße phönixe

    Gefällt mir

    • Ach wie lieb von Dir ❤ Schön, dass Du hier bist 🙂 Sei willkommen und mache es Dir gemütlich.
      Na ja, ich habe mit dem Fotografieren angefangen, als Kameras und deren Objektive noch analog waren und mehrere Kilo gewogen haben. Und nachdem ich Jahre an unbelebten Objekten geübt habe, traue ich mich jetzt auch an die Kinder Zumindest so lange sie sich noch nicht beschweren 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s